any-life Gesundheitspraxis                                                                                   

   Bianca Jeske                                                                                                 Termine unter 01525 5342727

   Heilpraktikerin

 

 

 

 

  

Handlungsempfehlung bezüglich des Coronavirus:

Betreten Sie die Praxis bitte nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Sollten Sie Anzeichen einer Atemwegserkrankung haben, sehen Sie bitte von einem Besuch der Praxis ab und rufen Sie mich bitte an.

In der Praxis werden alle notwendigen Maßnahmen getroffen, um eine Ansteckung zu vermeiden.

 

Schlafstörungen

 

Schlafstörungen sind ein zunehmendes Erkrankungsbild in der heutigen Gesellschaft. Circa 6 von 100 Menschen haben Schlafprobleme. Diese können sich in unterschiedlicher Art zeigen:

 

  • Ein- und Durchschlafstörungen - „Schlaflosigkeit“ (Fachbezeichnung Insomnie wenn das mindestens dreimal pro Woche über einen Monat auftritt)
  • akute Störungen werden häufig ausgelöst durch belastenden Erlebnisse (Trauer, Krankheit, Verluste, Partnerschaftsprobleme, Mobbing, etc.) oder durch bevorstehende Ereignisse (z.B. Prüfungen, Arbeitslosigkeit, Trennung…)
  • chronische Störungen u.a. durch Schmerzen (Arthritis, Fibromyalgie…, anhaltenden Stress, Hormonstörungen (Schilddrüsenerkrankungen, Wechseljahre), Nervenerkrankungen (Multiple Sklerose, Parkinson), Tinnitus, Depressionen
  • Erhöhtes Schlafbedürfnis – mehr als 10 h - (Fachbezeichnung Hypersomnie) mit erhöhter Tagesschläfrigkeit
  • Schlaf-Wach-Rhythmusstörungen z. B. durch Schichtarbeit oder Jetlag
  • Schlafbezogene Atmungsstörungen (Schlafapnoe) z.B. durch Atemaussetzer, Schnarchen
  • Schlafbezogene Bewegungsstörungen (Restless Leg Syndrom = unruhige Beine)
  • Parasomnien (Schlafwandeln, Zähneknirschen, Alpträume)

  

Vielfältige Symptome können die Folge sein:

 

  • Einschlafstörungen
  • Durchschlafstörungen
  • Frühzeitiges Erwachen
  • Schlaf ist nicht erholsam
  • Tagesschläfrigkeit
  • Antriebsmangel
  • Unkonzentriertheit verbunden mit erhöhter Unfallgefahr
  • Verringerte Leistungsfähigkeit
  • Zunehmende Gereiztheit
  • Stimmungsschwankungen

 

 

 

Wenn Du ständig müde bist und schlafen nichts bringt,

dann liegt es daran, dass nicht dein Körper müde ist,

sondern deine Seele.

Um die Ursache herauszufinden, ist es neben einer ausführlichen Anamnese notwendig, eine Laboranalyse vorzunehmen. Diese erfolgt u.a. über Speichelproben und über den 2. Morgen-Urin. Anhand dieser werden relevante Nervenbotenstoffe (Neurotransmitter) und  Hormone bestimmt und analysiert. Zu diesen zählen Adrenalin, Noradrenalin, Cortisol, DHEA, Serotonin, Dopamin, Gaba und  Glutamat. Gleichzeitig erhält man damit einen Aussage über die Funktion der Nebennieren und kann dementsprechend individuell therapieren. Ich arbeite hierzu mit der Firma Neurolab zusammen, welche auf Neurostress-Erkrankungen spezialisiert ist und über ein umfangreiches und erprobtes Angebot an speziell zusammengestellten Mikronährstoffen und Vitaminen  verfügt.  

 

 

pexels-photo-3490871

 

Damit auch Sie baldmöglichst wieder erholsam und gut schlafen können.

any - life